Wissenswertes über uns

100 Jahr Feier - Schäfflerzunft Kirchheim

Liebe Freunde der Schäfflerzunft Kirchheim, 

wir freuen uns, Sie auf den Seiten der Schäfflerzunft Kirchheim begrüssen zu dürfen. Wir werden vom 15. Mai 2014 bis zum 18.Mai 2014 unser 100jähriges Bestehen feiern.

Wir freuen uns auf Ihr kommen...

Ihre Kirchheimer Schäffler

 

Donnerstag, 15. Mai 2014

alt

"...das ganze Leben ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler..." (W. Shakespeare)

Chris Boettcher gibt sich mit seinem aktuellen Programm "Spieltrieb" zum Auftakt  der 100-Jahr  Feier die Ehre. Am 15.05.2014 um 20:00 Uhr tritt er im Gymnasium Kirchheim auf. Einlass ist um 19:00 Uhr, es gibt Kleinigkeiten zu Essen und zu Trinken. 

Der Vorverkauf für die nummerierten Platzkarten findet ausschließlich im Buchladen Kirchheim statt. Wir bitten, von Vorreservierungen und Kartenanfragen abzusehen. 

 

Freitag, 16. Mai 2014

flyer1sehrklein

Am Freitag wird Tanzbein geschwungen, nicht nur bei den Schäfflern. Im Bauhof Kirchheim findet die Schäfflerdisco unter dem Motto "Fasslparty" statt. Wir freuen uns auf Jung und Alt, mit einer breiten Palette an Getränken treffen wir bestimmt Ihren Geschmack. Als besonderes Highlight bieten wir im Stile der alten Fassmacher / Schäffler  Bier in Holzfässer an, für Stimmung sorgt DJ Sepp. Der Eintritt ist ab 18 Jahren. 

 

Sonntag, 18.Mai 2014

plakat1homepage
Der Höhepunkt des Jubiläums, der Festsonntag, beginnt mit einem Festgottesdienst um 10:00 Uhr in der Kirche St.-Andreas in Kirchheim. Im Anschluss an den Gottesdienst werden wir um 10:45 Uhr vor dem Kirchheimer Rathaus einen Ehrentanz aufführen. Anschließend ziehen die Kirchheimer Schäffler, die Kirchheimer Musikkapelle und alle anwesenden Verein durch Kirchheim in Richtung Bauhof. Dort gibt es ab 12:00 Uhr kulinarische Köstlichkeiten, frisches Bier und vieles mehr. Im weiteren Verlauf des Tages erwartet sie noch Live Musik , Kaffee und Kuchen, ein legendärer Kasperl Auftritt, für die Kinder gibt es eine Hüpfburg, Eis, uvm.  Gegen 18:00 Uhr wird es noch einen Abschlusstanz geben, dann ist das Fest zu Ende...
Wir freuen uns auf ihr kommen, ihre Kirchheimer Schäffler
 

Über uns

Die Schäfflerzunft Kirchheim ist ein Verein, der sich alle sieben Jahre wiedergegründet und sich als Ziel den Erhalt und Fortbestand des Münchner Schäfflertanzes gesetzt hat. In der Saison 2012 besteht unser Verein aus ca. 27 Tänzern und drei Kasperl, allesamt junge Männer aus Kirchheim im östlichen Landkreis Münchens.

Die Tradition des Schäfflertanzes geht der Überlieferung nach auf das Pestjahr 1517 zurück. Damals waren die Schäffler die Ersten, die sich wieder auf Münchens Straßen und Gassen wagten, um mit ihrem Tanz den verängstigten Mitbürgern neuen Lebensmut zu schenken.

Der Zunfttanz der Fassmacher oder Küffner, die in Altbayern überwiegend als Schäffler bekannt sind, wird nur alle sieben Jahre zwischen Heilig-Drei-Königstag und Faschingsdienstag aufgeführt. Getanzt wird er von 16 Schäfflern, die zur Meldodie von „Aber heit is koid“ mit Buchsbögen acht eindrucksvolle Tanzfiguren formen. Im Anschluss daran balanciert ein Reifenschwinger volle Schnapsgläser in einem Holzreifen bevor er den Stifter des Auftritts und seine Gäste hochleben lässt. Aber auch die Kasperl, die den Zuschauern bereits während des Tanzes Punkte auf die Nase oder kleine Herzchen auf die Backen gemalt haben, melden sich zum Abschluss noch mit einem Witz oder einem Vers zu Wort bevor die rund 50 Mitwirkenden wieder ausmarschieren.

Unser Ziel ist es, diesen schönen alten Brauch weiterhin zu pflegen und viele Menschen damit zu erfreuen. Besonders gerne treten wir daher für Kindergärten und Schulen auf, um auch bei den nachkommenden Generationen diese Tradition bunt und unterhaltsam am Leben zu halten.

 

Wer steckt hinter den Schäfflern

Lernen Sie diejenigen kennen die an forderster Front oder dezent im Hintergrund am Gelingen der Tanzsaison 2012 beitragen. Die wichtigsten Positionen im Überlick finden Sie unter Wissenswertes über uns

 

Reifenschwinger

Reifenschwinger Josef VitzthumJosef Vitzthum und Martin Weiß sind in dieser Saison die Reifenschwinger der Schäfflerzunft Kirchheim. Nachdem die Schäffler getanzt haben tritt einer von Ihnen in die Mitte auf das Holzfassl und führt den Reifenschwung auf, bei dem ein volles Schnapsglas im Reifen geschwungen wird ohne das ein Tropfen verschüttet wird. Josef Vitzthum hat das Reifenschwingen im Blut, schon sein Vater war Reifenschwinger und brachte es ihm für den Schäffertanz 1991 bei. Vitzthum ist einer der wenigen Reifenschwinger, der mit drei vollen Schnapsgläsern pro Reifen schwingt. Sein Wissen und Können gibt er nun an Martin Weiß weiter, der in der letzten Saison als Tänzer dabei war.

 

Musikkapelle Kirchheim

Musikkapelle KirchheimSeit 1970 begleitet die Musikkapelle Kirchheim den Kirchheimer Schäfflertanz musikalisch bei allen Auftritten. Unter dem Erzherzog-Albrecht-Marsch marschieren die ca. 40 Mitwirkenden Schäffler und Musiker ein. Für den Schäfflertanz spielt die Musikkapelle ca. 20 Minuten lang die bekannte Melodie „ Aber heid is koid“ zu der die 16 Tänzer ihre Figuren tanzen. Anschließend begleiten sie den Reifenschwinger bei seiner Aufführung und haben auch für den Kasperl noch eine musikalische Untermalung seiner lustigen Einlage parat.

 

Terminkoordination

TermineverwaltungDass die Auftritte weggehen wie warme Semmeln dafür sorgt Terminkoordinator Alexander Endlinger. Seine Backstube ist seit Wochen zentraler Anlaufpunkt für Anrufe und Anfragen zu Auftritten der Kirchheimer Schäffler. Er hat den Überblick über die 23 Auftrittstage und versucht allen Terminwünschen gerecht zu werden. „Es ist nicht immer einfach jeden Terminwunsch einzuplanen.“ berichtet Endlinger, denn neben Datum und Uhrzeit muss auch immer die Wegstrecke berücksichtigt werden die von den  Schäfflern und Musikern in Kirchheim zu Fuß und bei weiteren Strecken mit dem Bus zurückgelegt werden muss. „Wir möchten ja schließlich unseren Schäfflertanz vor Publikum aufführen und nicht nur stundenlang mit dem Bus unterwegs sein“ so Endlinger.

 

Equipment

Equipment der SchäfflerzunftKreuzl, Fassl, Bögen - dass alles braucht man für einen Schäfflertanz. Damit alles bis zum 6. Januar wieder perfekt hergerichtet und die Spuren der letzten Tanzsaison beseitig sind kümmert sich Franz Fuchs. Er war 2005 selbst Vorstand der Schäffler und hat sich bereit erklärt dieses Jahr um das Inventar zu kümmern. Dafür hatte er auch Kontakt mit einem der letzten echten Münchner Schäffler. Denn von der Fassfabrik Schmidt in Laim haben wir uns ein neues Fassl machen lassen, auf dem der Reifenschwinger sein Können zeigt und der Kasperl einen Witz oder ein Verserl zum Besten gibt. Für das Aufbinden der Tanzbögen mit Buchszweigen konnten wir wieder den Gartenbauverein gewinnen, dessen Mitglieder uns bei dieser mühevollen und anspruchsvollen Arbeit unterstützen.

Auf dem Foto haben wir 2005 Nikolaus Hämmerle mit einigen der notwenigen Utensilien bepackt.

 

Tanzlehrer

Helmut Mayr im Interview mit Kirchheim TVTanzen will gelernt sein und wenn auch einige unserer Mitglieder eine Vorbildung durch diverse Tanzkurse haben wird man den Schäfflertanz nicht im Standardreportoir einer Tanzschule finden. Daher haben wir einen Tanzlehrer „engagiert“ der 2005 selbst Tänzer und 1998 sogar Vortänzer war. Seit Anfang Oktober bringt Helmut Mayr den Schäfflern den traditionellen Zunfttanz bei. In vielen Stunden wurde der Schritt geübt, die Figuren einstudiert und das ganze so perfektioniert, das es ein stimmiges Bild für den Zuschauer ergibt und er Freude am zuschauen hat. Mayr selbst ist in Poing aktiver Trachtler und Volkstänzer und hat eine genaue Vorstellung wie der Reiftanz aussehen muss um dem Vorbild aus dem Jahr 1914 zu entsprechen.

In seiner Rolle als Tanzlehrer wurde Helmut Mayr von Kirchheim TV interviewt. Den Beitrag finde Sie unter http://www.hd-videoportal.de/videoportal/videoseiten/1240.php

 

Vortänzer

Vortänzer beim Kirchheimer SchäfflertanzMit Martin Jürgens und Zacharias Hämmerle haben zwei erfahrene Schäffler das Zepter bzw. die Tanzfahne von ihren Vorgängern übernommen. Sie sind diejenigen, die beim Tanz die Kommandos geben und die Richtung vorgeben. Auf ihr Zeichen hin beginnen 14 Schäffler zu tanzen und spielt die Musikkapelle Kirchheim die bekannte Melodie „Aber heid is koid“. Auch Alexander Hlavka hat die Positionen des Vortänzers geprobt und wird als Ersatz einspringen, wenn mal ein Engpass entstehen sollte.

 

Kasperl

Ober-Kasperl Klaus BitschKlaus Bitsch, Schäffler-Urgestein und Oberkasperl führt die Riege der Spaßmacher, wie die Kasperl vor allem in älteren Texten genannt werden, an. Im Keller unter seiner Autowerkstatt trifft er sich mit Christian Fröba und Mathias Endsbiller um ihre lustigen Verse zu schreiben oder sich die besten Witze zu erzählen, die sie für den Auftraggeber vom Fassl herunter zum besten geben. „Ich bin  schon seit 1991 Kasperl und es macht  mir Spaß, die Leute zum Lachen zu bringen und herumzublödeln“, sagt Klaus Bitsch.

 

Brauchtum erhalten - Tradition fördern

Schäfflertanz vor dem Kirchheimer RathausJede Zeit hat ihre Höhen und Tiefen. Früher waren zum Beispiel die Pestepdemien und Hunger eine tödliche Gefahr für die Bevölkerung. Heute sind es Finanz-, Energie- und andere Krisen die Menschen verunsichern. Auch wenn ein Auftritt der Kirchheimer Schäffler nicht die Lösung für aktuelle Probleme ist, hat dieser Brauch immer schon  Symbolcharater für einen Neuanfang nach einer schweren Zeit.

Mit einem Auftritt der Kirchheimer Schäffler tragen Sie wesentlich dazu bei, dass für diese und die kommenden Generationen ein Brauchtum erhalten wird, mit dem in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft an die (noch) schlechtere Zeit mit Pest und Hunger erinnert wird.

Darum hoffen wir, dass Sie als

  • Kommune oder kommunale Einrichtungen
  • staatliche Behörden oder öffentliche Verwaltung
  • Kirchengemeinde oder kirchlicher Verband
  • Verein, Organisation, Gemeinschaft, Privatperson oder Familie

mit einem Auftritt der Schäfflerzunft Kirchheim dazu beitragen, dass die Tradition des Schäfflertanzes auch für diese und nachfolgende Generationen erhalten bleibt.

 

Kinder einer 3. Klasse der Silva-Grundschule Kirchheim, erzählen was sie über die Schäffler gelernt haben:

  • Die Schäffler tanzten, um die Leute wieder froh zu machen. Sie hatten sich lange in den Häusern aus Angst vor der Pest versteckt. Die Schäffler erheiterten die Münchner durch ihre Tänze und durch Scherze. (Christina R.)
  •  Mir gefällt die Tanzfigur "Krone" am besten. Aus den Bögen, die mit Buchszweigen umwunden werden, entsteht bei dieser Figur langsam eine grüne Krone. (Christina S.)
  • Am Ende des Schäfflertanzes führt ein Schäffler Kunststücke mit 3 vollen Schnapsgläsern in einem Reifen vor. Den Schnaps darf er dabei nicht verschütten, denn den trinkt er nach dem Herumschwingen im Reifen aus und sagt einen Spruch zum Wohl des Veranstalters auf. (Sabine und Andrea)
  • Die Clowns schmieren die Zuschauer mit Faschingsfarben an und machen viel Blödsinn. (Andrea)

 

 

Schäfflertanz als Firmenevent

Viel Firmen, vielleicht ja auch ihre, sind immer auf der Suche nach passenden Anlässen um gute Geschäftspartner einzuladen, neue Kunden zu werben oder Anreize bzw. einen Ausgleich für Mitarbeiter zu schaffen. Mit einem Auftritt der Kirchheimer Schäffler haben Sie die Möglichkeit all denen etwas Außergewöhnliches zu bieten, die zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen. Neudeutsch würde man es als „Incentive-Event“ bezeichnen. Ein Firmenevent mit den Kirchheimer Schäfflern wird Ihren Gästen sicherlich lange in Erinnerung bleiben und sie werden z.B. durch das Glockenspiel am Münchner Marienplatz immer wieder an diese schönen, bayerischen Tradition erinnert, den Sie bei ihnen originalgetreu miterleben konnten.

„Alle sind sich einig, dies war eine sehr schöne und gelungene Veranstaltung, die unbedingt wiederholt werden muss, - leider erst in sieben Jahren - denn die Schäffler tanzen erst wieder im Jahr 2012...“ iSys Software GmbH, München

 

 

Lebendige deutsch- polnische Partnerschaft Schäfflerzunft und Musikkapelle Kirchheim traten in Polen auf

Pünktlich zum Beginn des deutsch-polnischen Jahres traten die Schäfflerzunft Kirchheim gemeinsam mit der Musikkapelle Kirchheim in den polnischen Landkreisen Krakau und Wieliczka auf. Die beiden Landkreise stehen seit einigen Jahren in enger Partnerschaft zum Landkreis München.

Im Rahmen der Intensivierung der länderübergreifenden Partnerschaft reisten in der Zeit vom 19. bis zum 23. Mai 2005 25 Schäffler und 30 Musiker nach Krakau. Die Delegation wurde von Herrn Dietrich Heyne als Vertreter des Landrates Heiner Janik begleitet. Die von Herrn Paul D. Blum (Landratsamt München) organisierte Reise, mit Begleitung der Dolmetscherin Frau Krystyna Bodrowska-Cates begann am Donnerstag Abend.

Als besondere Darbietung wurde am Samstag und Sonntag beim Landkreistag in der Stadt Krakau der traditionelle Schäfflertanz aufgeführt. Auch stand ein Auftritt der beiden Vereine im Schloss Zupny in Wieliczka auf dem Programm, wo ein Zusammentreffen mit polnischen Musikern stattfand. Neben den Auftritten wurde die herrliche Altstadt von Krakau, das Salzbergwerk (Weltkulturerbe) und der Naturpark besucht. Beeindruckend war auch die Teilnahme an einer Heiligen Messe in der St. Stephans- Kirche in Krakau. Auf der Heimfahrt wurden die ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz und Birkenau von den Kirchheimer Teilnehmern besichtigt.

Die Partnerschaft zwischen den Landkreisen wird auch weiter intensiviert. Es wird zum 40-jährigen Jubiläum der Musikkapelle Kirchheim eine Musikgruppe aus den Partnerlandkreisen erwartet. Die Teilnehmer der Musikkapelle und der Schäfflerzunft waren vom Besuch in Polen sichtlich begeistert.